Mexiko-Projekt

 

Seit 1983 unterstützen wir mit Hilfe eines Kreises von Spendern/innen ein Entwicklungsprojekt in Mexiko. Die Unterstützungssumme beläuft sich auf durchschnittlich 10.000 € jährlich. Ab 2012 unterstützt uns auch die Hahn-Air-Foundation.

 

Ziel des Projektes ist es, Selbsthilfe-Initiativen von Armen zu unterstützen. Dabei wird mit Methoden der auf Paolo Freire zurückgehenden "Volkserziehung" (Educación Popular) gearbeitet.

 

Schwerpunkt der Arbeit war zunächst ein Elendsviertel im Westen von Mexiko-Stadt (Barrio Norte, Golondrinas), wo Alphabetisierungsprogramme durchgeführt und die Koordinatoren von Basisgemeinden unterstützt wurden. Außerdem baute die Initiative ein Soziales Zentrum mit einem Kindergarten, einem Genossenschaftsladen und einer kleinen Bibliothek auf.

 

Ab 1990 verlagerte sich der Schwerpunkt der Arbeit in den mexikanischen Bundesstaat Oaxaca (Oaxaca, Ocotlán), wo in den Bereichen der Aus- und Fortbildung von Katecheten, der Indianerpastoral, der Begleitung und Evaluation von pastoralen Projekten der Diözese, dem Aufbau von Genossenschaftsbanken und Kindergärten sowie in einem ökologischen Projekt zur Verbesserung der Wasserversorgung in Oaxaca gearbeitet wurde.

 

Jährlich versenden wir zu Weihnachten einen Informationsrundbrief über den Fortgang der Arbeit:

 

Rundbrief Weihnachten 2015

Rundbrief Weihnachten 2014

Rundbrief Weihnachten 2013

Rundbrief Weihnachten 2012

Rundbrief Weihnachten 2011

Rundbrief Weihnachten 2010

Rundbrief Weihnachten 2009

Rundbrief Weihnachten 2008

Rundbrief Weihnachten 2007

Rundbrief Weihnachten 2006

Rundbrief Weihnachten 2005

Rundbrief Weihnachten 2004

Rundbrief Weihnachten 2003

Rundbrief Weihnachten 2002

Rundbrief Weihnachten 2001

Rundbrief Weihnachten 2000

Rundbrief Weihnachten 1999

 

Spendenkonto IBAN: DE91370605900100466181, BIC: GENODED1SPK (das Zeichen vor SPK ist eine eins!)

(Kontoinhaber: Gerhard Kruip). Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

 

Weitere Informationen unter Kurzinformation.

 

Einige Bilder von einem Besuch 2001 finden Sie hier.

 

Auf diesem Video können Sie sehen, wie die Ollas solares (Soloarkocher) funktionieren (leider nur auf Spanisch):

http://www.youtube.com:80/watch?v=UbQesn8Lrtc